Login   |  
Start » News » Jahrestreffen der „Schmeck den Süden“-Gastronomen

Jahrestreffen der „Schmeck den Süden“-Gastronomen




Das Jahrestreffen der „Schmeck den Süden“-Gastronomen im historischen Konzilgebäude am Konstanzer Bodenseeufer am 27. März war mehr als nur ein Treffen unter gleichgesinnten Kollegen, die die Qualität der regionalen Produkte Baden-Württembergs mit ihrer Küche aufrecht erhalten und an die Gäste weitergeben wollen. Das Treffen wurde mit Präsentationen und Betriebsbesichtigungen auch zur Leistungsschau von Gastronomen und Erzeugern.

Der Stellvertretende DEHOGA-Landesvorsitzende und Konstanzer Hotelier Dieter Wäschle sagte vor Vertretern des Ministeriums Ländlicher Raum, der MBW Marketinggesellschaft, den Weinhoheiten und seinen Kollegen: „Die Verfügbarkeit der regionalen Produkte ist gegeben und das Angebot wird von den Gästen angenommen. Das ist ein Erfolg der Initiative 'Schmeck den Süden‘“.

DEHOGA-Landesvorstandsmitglied Rolf Berlin hob in seinem Grußwort die mittlerweile neun kulinarischen Regionalinitiativen unter dem „Schmeck den Süden“-Dach hervor: „Es ist gut, wenn Branchenpartner und Kollegen, die mit ihrer Ausrichtung auf regionale Produkte und Gerichte auf einer Wellenlänge liegen, sich vor Ort zusammentun.“ Das schärfe nicht nur das kulinarische und touristische Profil der jeweiligen Region, sondern mache auch gemeinsame Veranstaltungen einfacher.

Beim „Schmeck den Süden“-Jahrestreffen wurden 19 neue Mitglieder in die Gemeinschaft der insgesamt rund 300 Gastronomen aufgenommen. Außerdem wurden die Winzer der Sommerweine der Initiative „Haus der Baden-Württemberger Weine“ ausgezeichnet.