Login   |  
Start » News » „Löwen“-Gerichte in der Wilhelma

„Löwen“-Gerichte in der Wilhelma




Die Gastronomie der Wilhelma gehört nun offiziell zur Gemeinschaft der "Schmeck den Süden"-Gastronomen und ist mit zwei Löwen zertifiziert.

„Die "Schmeck den Süden"-Gastronomen stehen dank ausgezeichneter regionaler Produkte für das vielfältige kulinarisches Angebot unseres Landes“, erklärte Bonde am 11. September bei der Übergabe der Zertifikats an das Stuttgarter Gastronomieunternehmen Schuler, das seit 1962 die Gastronomieobjekte in der Wilhelma bewirtschaftet. „Ich freue mich, dass immer mehr Betriebe regionale Produkte für sich entdecken und damit das Genießerland Baden-Württemberg prägen.”

Betriebsinhaberin Denise Schuler, die auch die Gastronomie im Berliner Zoo betreibt, hat den Betrieb 2014 von ihrer Mutter übernommen. Für sie war es nach eigenen Angaben von Anfang an eine Herzensangelegenheit, für die Gemeinschaftsverpflegung ein Zeichen zu setzen und zu zeigen, dass auch hier regional, transparent und ehrlich gekocht werden kann. Deshalb entschloss sie sich, an der „Schmeck den Süden“-Initiative teilzunehmen. Seit wenigen Tagen signalisieren die zwei Löwen, dass mindestens sechs Gerichte in der Wilhelma aus regionalen Zutaten gekocht sind. Nur klassifiziert und entsprechend kontrolliert darf man sich als „Schmeck den Süden“-Gastronomiebetrieb den Verbrauchern präsentieren.

 Wilhelma_Gastronomie