Login   |  
Start » News » Schmeck den Süden – Genuss außer Haus

Schmeck den Süden – Genuss außer Haus




Die regionale Vielfalt beim Essen gehen ist in Baden-Württemberg längst nicht mehr nur in der Gastronomie ein Thema. Mit dem Projekt „Schmeck den Süden – Genuss außer Haus“ zieht die Regionalität auch in die Betriebs- und Gemeinschaftsverpflegung ein. Bereits über 35 Betriebe schlossen sich der Initiative seit ihrer Gründung in 2017 an. Die Idee ist es, mit einem ganzjährigen regionalen Speiseangebot Transparenz und Wertschätzung gegenüber dem Mitarbeiten zu kommunizieren. Nachhaltigkeit, Heimatverbundenheit, kurze Transportwege und gute Produkte aus der Region tragen zur Zufriedenheit der Arbeitnehmer bei. Auch die kulinarische und regionale Vielfalt des Landes Baden-Württemberg soll dem Konsumenten vorgestellt werden, um die Agrarprodukte des Landes optimal zu vermarkten. Um dies zu erreichen müssen nicht nur alle Rohprodukte der regionalen Gerichte in Baden-Württemberg erzeugt worden sein, sondern auch alle vorverarbeiten Produkte von in Baden-Württemberg ansässigen Unternehmen stammen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Fleisch, Fleischerzeugnissen und Eiern. Diese müssen entweder aus einem der landeseigenen Qualitätsprogramme „Qualitätszeichen Baden-Württemberg“ (QZBW) oder „Biozeichen Baden-Württemberg“ (BioZBW) stammen, oder nach einer geschützten Herkunftsbezeichnung (g.g.A./ g.U.) aus Baden-Württemberg.