Login   |   Suche
Bild Landschaft
Start »

„Hohenloher Birnenbrand/Hohenloher Birnenwasser“ EU-weit geschützt


Lwe BW als Trennelement


Die Obstspirituose „Hohenloher Birnenbrand/Hohenloher Birnenwasser“ ist mit der Eintragung in das Register des europäischen Herkunftsschutzes EU-weit geschützt.

Die Rohstoffe für den ‚Hohenloher Birnenbrand‘ müssen ausschließlich im geografischen Gebiet Hohenlohe erzeugt und die Obstspirituose auch dort destilliert werden. Es dürfen nur regionaltypische Birnensorten verarbeitet werden, die in der Regel auf starkwachsenden Unterlagen wachsen und vielfach über Jahrhunderte in Hohenlohe heimisch sind.

 

Start »

Eröffnung der Spargelwochen und Auszeichnung der Sommerweine


Lwe BW als Trennelement


Die „Schmeck den Süden“-Gastronomen im Land haben am 27. April ihre Spargelwochen eröffnet. Bei diesem Anlass wurden auch die sechs Gewinner der diesjährigen Sommerwein-Prämierung im Rahmen der Initiative „Haus der Baden-Württemberger Weine“ vorgestellt.

Die Veranstaltung fand im familiengeführten Hotel zur Weinsteige in Stuttgart statt. Der Betrieb wird in dritter Generation von Familie Scherle geführt und steht für exzellente Weinkompetenz und Küchenkultur – damit sorgte das Traditionshaus für das passende Ambiente in bester Stuttgarter Lage. Thomas Heiling, Sprecher der „Schmeck den Süden“-Gastronomen betonte in seiner Rede wie wichtig die enge Vernetzung zwischen den Gastronomen im Land und den Landwirten und Winzern ist. „Sie sind die Erzeuger unserer regionalen Produkte, die sich in den Gerichten der „Schmeck den Süden“-Gastronomen wiederfinden.“ Gleichzeitig machte er darauf aufmerksam, dass die heimischen Weine ein erstklassiger Begleiter zu Spargelgerichten sind. „In einer Zeit, in der die Globalisierung vieles auf der Welt gleich oder zumindest ähnlich aussehen lässt, ist man froh über typisch regionale, unverwechselbare Produkte auf dem Teller und im Glas“ so Heiling.

„Die Weine aus Baden-Württemberg haben ein hohes Potenzial, was sich in den letzten Jahren enorm gesteigert hat. Es ist nun unsere gemeinsame Aufgabe die Qualität unserer Weine entsprechend zu vermarkten. Bei der Vielfalt an Genuss führt an unserem Genießerland kein Weg vorbei“, betonte Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Die Initiative „Haus der Baden-Württemberger Weine“ wurde 2003 vom DEHOGA BadenWürttemberg gemeinsam mit dem Badischen und dem Württembergischen Weinbauverband ins Leben gerufen. Inzwischen sind 108 Gastronomiebetriebe dabei. Zweimal jährlich werden die sechs besten Weine für das Sommer- und das Winterhalbjahr von einer fachkundigen Jury unter der Leitung von Andreas Scherle für die „Schmeck den Süden“-Gastronomen gewählt. Gastronomen, die Teil der Initiativen „Schmeck den Süden“-Gastronomen oder „Haus der Baden-Württemberger Weine“ sind, können die Weine zu einem Sonderpreis beziehen. Für die Gastronomen hat das den Vorteil, dass sie zu ihren saisonalen Gerichten stets den passenden Wein anbieten können und die Karte Abwechslung bietet.

Start »

Genusstaler sammeln – Umdenken in Köpfen und Töpfen!


Lwe BW als Trennelement


Genusstaler können Sie exklusiv bei allen Gastronomen mit dem Zertifikat „Schmeck den Süden. Baden-Württemberg – Gastronomen“ sammeln. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Betrieb mit ein, zwei oder drei Löwen ausgezeichnet ist. Der Genusstaler entspricht einem Verzehrwert von 20,00 €. Sie lassen Ihre Treuekarte einfach beim Wirt abstempeln.

Mit Ihrer Teilnahme an der Genusstaler-Aktion unterstützen Sie besonders die Regionalität, für die unsere Betriebe seit Ihrem Beitritt in die Schmeck den Süden-Gemeinschaft brennen. Außerdem profitiert die Landwirtschaft durch die gesicherte Verarbeitung der kulinarischen Produkte bei unseren Betrieben. Sie sind allesamt überzeugt, dass dieser Weg auch in Bezug auf Nachhaltigkeit, kurze Transportwege, Frischegrad, Tierwohl und vor allem Unterstützung der regionalen Erzeuger, der richtige ist.

Unsere Betriebe werden jährlich über eine Prüfstelle auf die Einhaltung der regionalen Richtlinien überprüft. Herkunft, Aufzucht und Verarbeitung  der Produkte muss in Baden-Württemberg erfolgt sein und auch nachgewiesen werden.

Die Treuekarte zum Download sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.